Schneeglatte Fahrbahn
15. 12. 2010

Uhrzeit: 19.40 Uhr
Einsatzort: L3019 Ri. Groß-Enzersdorf
Mannschaft: 14 Mann
Fahrzeuge: TLFA, KRF, LAST
Der anhaltende Dauerfrost und über die Fahrbahn wehender Schnee bildeten eine spiegelglatte Fahrbahn, gegen die nicht einmal ein Allrad Auto ankam. Eine Drehung auf der Fahrbahn und ab ins Bankett. Zum Glück war der lockere Schnee hüfthoch angeweht, sodass der Jeep sanft im Acker landete.
Wir zogen den Jeep aus dem tiefen Schnee und so konnte dieser die Fahrt fort setzen.

nach oben


nächtliche Schleuderfahrt
15. 12. 2010

Uhrzeit: 2.45 Uhr
Einsatzort: L2, Strkm 1,000
Mannschaft: 10 Mann
Fahrzeuge: TLFA, KRF
Anhaltender Schneefall und starker Wind verursachten total unterschiedliche Fahrbahnverhältnisse auf der L2, die einem Autofahrer zum Verhängnis wurden. Der PKW fing sich in einer Schneewechte, geriet dadurch außer Kontrolle und schlitterte in weiterer Folge gegen einen Baum. Am PKW entstand erheblicher Sachschaden, der Lenker erlitt leichte Verletzungen.
Wir übernahmen die Bergearbeiten des PKWs.


Verkehrsunfall Richtung Wien
01. 12. 2010

Am Mittwoch morgen gegen 6 Uhr kam ein Transporter der Fa. Resch&Frisch von der Fahrbahn ab, als dieser mit einem LKW kollidierte. Die verletzte Fahrerin wurde vom Roten Kreuz ins Krankenhaus gebracht. Aufgrund der winterlichen Umstände war es kein einfacher Einsatz. Die Wintersaison hat begonnen. Durch das hohe Verkehrsaufkommen und teilweisen Sperre der L2 zwischen Raasdorf und Wien kam es auch zu einigen Stauungen.

 

Ölaustritt am Rübenplatz
12. 10. 2010

Uhrzeit: 17.00 Uhr
Mannschaft: 9 Mann
Fahrzeuge: TLFA, KRF
Beim Abkippen der Zuckerrüben am Raasdorfer Rübenplatz, riss ein Hydraulikschlauch eines Anhängers und das Hydrauliköl lief aus. Mittels Ölbindemittel wurde das Öl gebunden und entsorgt. Zusätzlich wurden mittels Bioversal die verunreinigten Stellen abgewaschen.

nach oben


Crash bei Überholmanöver
11. 10. 2010

Mannschaft: 7 Mann
Fahrzeuge: TLFA, KRF
Am Vormittag wollte eine PKW Lenkerin auf der L2, gleich nach dem Ortsgebiet von Raasdorf einen LKW überholen und übersah dabei den entgegenkommenden LKW. Auf Höhe des LKWs krachten beide PKW´s seitlich frontal zusammen und kamen jeweils auf der gegenüberliegenden Seite im Feld zum Stillstand. Beide Lenker wurden leicht verletzt und mit der Rettung ins Spital abtransportiert. Wir übernahmen die Fahrzeugbergung und die Reinigung der Fahrbahn.

nach oben


Auffahrunfall
06. 10. 2010

Uhrzeit: 8.00 Uhr
Mannschaft: 7 Mann
Fahrzeuge: TLFA, KRF
weitere: Polizei, RTW
Eine Lenkerin aus Wien wollte auf der L2 bei Strkm 0,400 mit ihrem Ford KA links in einen Güterweg einbiegen, wobei sie von einem nachkommenden Lenker übersehen wurde und die beiden Kfz zusammenkrachten. Der Ford wurde dabei über die Böschung in das angrenzende Feld gestoßen. Die Lenkerin erlitt Verletzungen und wurde mittels RTW Groß-Enzersdorf ins SMZ Ost verbracht. Beide Kfz wurden durch uns vom Unfallsort abtransportiert.

nach oben


Überschlag auf der L 5
06. 09. 2010

Uhrzeit: 20.55
Mannschaft: 19 Mann
Fahrzeuge: TLFA, KRF, LAST

Ein PKW Lenker aus Hainburg wollte auf der L5 einem Rehwild ausweichen und kam dabei mit seinem PT Cruiser ins Schleudern. Der PKW überschlug sich im angrenzenden Feld und blieb auf der Seite liegen. Ein nachkommender PKW Lenker endeckte das Unfallfahrzeug und alarmierte die Rettungskräfte. Der Unfalllenker wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades vom Roten Kreuz Groß-Enzersdorf ins Spital verbracht.
Die FF-Rutzendorf übernahm die Bergung des PKWs mittels Kranfahrzeug.
Weiters war noch die FF-Leopoldsdorf/M. an der Unfallsstelle zur Hilfe.

Bilder zum Unfall finden Sie hier.......

nach oben


Fahrzeugbergung nach Verkehrsunfall
27. 08. 2010

Kurz nach 14.00 Uhr kollidierte ein PKW mit einem LKW auf einer Kreuzung auf der L11 - Oberes Bahnfeld; Der PKW schlitterte über die Böschung in ein Firmenareal und musste geborgen werden. Der PKW wurde schwer beschädigt.

nach oben


Verkehrsunfall auf der L5 zw. LKW und Traktor
27. 08. 2010

Kurz vor 09.00 Uhr wollte ein LKW Lenker einen Traktor mit einem Anbaugerät auf der L5 in Richtung Raasdorf überholen. Beim Überholmanöver kollidierte der LKW mit dem Anbaugerät des Traktors, wobei der Traktor einmal um die eigene Achse gedreht, in den angrenzenden Acker katapultiert wurde und auf der Seite liegend zum Stillstand kam. Der vollbeladene Sattelzug schleuderte ebenso in den angrenzenden Acker und stürzte um. Dabei wurde die gesamte Ladung auf der Fahrbahn verstreut und musste mit schwerem Gerät beseitigt werden. Der Traktor und das Gerät wurden mittels Kran Rutzendorf verladen und abtransportiert und der Sattelzug wurde mittels Seilwinden wieder auf die Räder gestellt und verkehrssicher abgestellt. Alle Beteiligten erlitten Verletzungen unbestimmten Grades und wurden in Spitäler abtransportier, wobei ein Verletzter mit dem Rettungshubschrauber C9 geflogen werden musste.
Zum Unfall rückten die FF Rutzendorf, FF Leopoldsdorf/M. und FF Raasdorf mit insgesamt 9 Fahrzeugen und 25 Mann aus.

Bilder zum Unfall finden Sie hier.......

Bericht vom Team Christophorus 9

nach oben


Keller überflutet
15. 08. 2010

Nach einem Starkregen und einer Unwetterfront durften wir im Gewerbegebiet von Raasdorf einen Keller eines Betriebsgebäudes auspumpen, der durch die großen Regenmengen 20 cm überflutet wurde. Viele Helfer mit Besen waren gefragt, die die Unterwasserpumpe mit Schlamm und Schmutzwasser versorgten.

Bilder zum Einsatz hier.....

nach oben


Technischer Einsatz im Silo
13. 07. 2010

Uhrzeit: 10.18 - 11.00 Uhr
Mannschaftsstärke: 5 Mann
Fahrzeuge: TLFA, KRF
Überlastung dürfte der Auslöser für das Steckenbleiben eines Lifts im Getreidesilo des Raiffeisen Lagerhauses in Raasdorf gewesen sein. Ein Techniker wollte mit dem Lift den Silo hinauffahren, wobei der Lift aber bereits zw. 1 und 2. Stock stehen blieb und nicht mehr rauf noch runter ging. Nachdem die Liftanlage stromlos gemacht wurde, konnten wir vom Maschinenraum aus den Lift manuell hinunterlassen und somit die Person aus der misslichen Lage befreien.

nach oben


Motorradunfall auf Dieselspur
04. 07. 2010

Uhrzeit: 20.30 Uhr
Mannschaftsstärke: 13
Fahrzeuge: TLFA, KRF, LAST
Verlorener Diesel im Kreisverkehr vor der LGV machte die Straße zur Rutschbahn und brachte einen Motorradlenker zu Sturz, wobei der Lenker verletzt wurde und Motorrad nicht mehr fahrbereit war. Wir mussten den Kreisverkehr für den Verkehr sperren, um den kompletten Diesel, der im gesamten Kreisverkehrverlauf ausgeflossen war, zu binden.

Bilder zu den Aufräumungsarbeiten finden Sie hier....

nach oben


Überschlag im Baustellenbereich
28. 06. 2010

Mannschaftsstärke: 21
Fahrzeuge: TLFA, KRF, LAST
Gegen 22.15 Uhr überschlug sich ein PKW im Baustellenbereich der L3019 in Richtung Deutsch Wagram. Der PKW wurde mittels Seilwinde aus dem Feld geborgen und am Bauhof abgeschleppt. Verletzt wurde niemand, aber das Auto war ein Totalschaden.

nach oben


Unterstützung für FF-Markgrafneusiedl
28. 06. 2010

Mann: 19
Fahrzeuge: TLFA, KRF, LAST
Zur Unterstützung und Straße sperren wurden wir am Montag von der FF-Markgrafneusiedl gerufen, da eine PKW Lenkerin aus unbekannter Ursache kurz vor der Ortseinfahrt Markgrafneusiedl von der Straße abkam und sich überschlug. Der PKW wurde von der FF-Markgrafneusiedl geborgen.

nach oben


LKW Unfall auf der L5
17. 06. 2010

Einsatzdauer: 4,5 Std
Mannschaftsstärke: 11 Mann, 8 Mann FF-Rutzendorf
Fahrzeuge: TLFA, KRF, LAST, KRAN-Rutzendorf, MTF Rutzendorf
Gegen 06.40 Uhr platzte bei einem Sattelzugfahrzeug eines Schottertransporters der Vorderreifen. Der Lenker hatte keine Chance den Sattelzug auf der Straße zu halten. Im Acker kippte der Aufleger um und verkeilte sich mit der Zugmaschine. Trotz starkem Verkehrsaufkommen war zum Glück kein weiterer Verkehrsteilnehmer beteiligt.
Auf Grund des aufgeweichten Boden, waren die Aufräumungsarbeiten mit Hindernissen verbunden. Der Kran Rutzendorf stellte den Aufleger wieder auf die Räder und mittels Radlader wurde schließlich der Anhänger auf die Straße gezogen, damit dieser mittels Ersatzzugmaschine von der Unfallsstelle abtransportiert werden konnte. Die stark beschädigte Zugmaschine wurde von der Fa. MAN instandgesetzt und abgeholt.
Zum Schluss hatten wir noch die Fahrbahn zu reinigen, bevor wir die Straße für den Verkehr wieder frei geben konnten.

 

Bilder zu dem Unfall finden Sie hier.......

nach oben


Tödlicher Verkehrsunfall auf der L2
31. 05. 2010

Mannschaftsstärke: 13 Mann
Fahrzeuge: RÜST, TLFA, LAST
Feuerwehrunterstützung: FF-Markgrafneusiedl
Tödlich endete ein missglücktes Überholmanöver eines PKW Lenkers aus Gänserndorf, welcher mit seinem Seat frontal gegen einen LKW krachte. Gegen 06.30 Uhr überholte der Seat Lenker eine Fahrzeugkolonne auf der L2 Richtung Raasdorf. In Richtung Markgrafneusiedl fuhr ein vollbeladener LKW, der noch sein Fzg abbremste und auslenkte. Eine Kollision blieb aber unvermeidbar. Der PKW wurde über die Straße in den angrenzenden Acker geschleudert und der LKW versank im aufgeweichten Bankett. Die schwerverletzte Beifahrerin wurde mittels Rettungshubschrauber ins Spital geflogen. Der LKW Fahrer blieb unverletzt.
Der PKW wurde mittels Seilwinde geborgen und auf den Bauhof abgeschleppt. Der LKW wurde von einem 2. LKW mittels Schleppstange abgeschleppt, nachdem dieser umgeladen wurde.
Die L2 war währenddessen fast 3 Stunden lang gesperrt.

Bilder zu dem Unfall finden Sie hier.....

nach oben


Wespeneinsatz 28.05.2010
28. 05. 2010

Erster Wespeneinsatz im heurigen Jahr. Im Gastgarten vom Heuriger Alter Mayer befand sich in einem hohlen Astloch einer Linde ein Wespennest, welches aus Sicherheitsgründen entfernt werden musste.

Bilder dazu finden Sie hier.......


Betonmischer im Graben
17. 05. 2010

Aufgrund eines Ausweichmanövers kam ein Betonmischer an der L2 zwischen Raasdorf und Markgrafneusiedl von der Fahrbahn ab und blieb im Graben hängen. Zum Glück stürzte der voll beladene LKW nicht um. Mit der Hilfe des KRAN Mistelbach wurde der Mischer wieder auf die Fahrbahn gezogen und konnte seine Fahrt weiter fortsetzen. Ein Stück weiter kam ein Sattelschlepper von der Fahrbahn ab. Dieser konnte nach dem Umladen wieder seinen Weg fortsetzen.

Mehr Fotos: http://www.bilda.at/feuerwehr/einsatz/Einsaetze_2010/vu1705/

 

nach oben

LKW-Bergung an der L2
06. 05. 2010

Am 6. Mai in der Früh wurde ein LKW Sattelzug an der L2 zwischen Raasdorf und Markgrafneusiedl nach einem Überholvorgang durch einen PKW von der Fahrbahn abgedrängt. Der Sattelzug kam von der Straße ab und stürzte über die Böschung in den angrenzenden Acker, wo er seitlich liegenblieb. Der Fahrer wurde zum Glück nur leicht verletzt. Die Bergung des LKW wurde durch das Kranfahrzeug Mistelbach durchgeführt.

Mehr Bilder: http://www.bilda.at/feuerwehr/einsatz/Einsaetze_2010/vu0506/

 

PKW gegen Wiener Ortstafel
29. 04. 2010

Am Nachmittag des 29. April fuhr ein gelber Mazda von Raasdorf in Richtung Wien. Bei der Ortgrenze zu Wien kam der PKW von der Fahrbahn ab und rammte die Wiener Ortstafel. Die Insassen blieben unverletzt, das Fahrzeug wurde durch die FF Raasdorf geborgen.

 

Motorrad gegen PKW
17. 04. 2010

Einsatzzeit: 14.55 - 15.45 Uhr
Mannschaftsstärke: 12 Mann
Fahrzeuge: KRF, TLFA, LAST
Auf der Kreuzung L5/L2/L3019 mitten in Raasdorf kollidierten ein Motorradlenker und eine PKW Lenkerin mit ihren Fahrzeugen aus unbekannter Ursache. Der Motorradlenker wurde unbestimmten Grades verletzt und ins SMZ Ost eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, sodass wir diese auf den Bauhof verbringen mussten. Der Verkehr wurde während des Einsatzes in Raasdorf auf Gemeindestraßen umgeleitet, damit die Polizei und wir ungehindert und sicher arbeiten konnten.

 

nach oben


Verkehrsunfall
13. 04. 2010

Mannschaft: 6 Mann
Fahrzeuge: KRF; TLFA 2000, Abschleppachse
Einsatzdauer: 45 Min.
Gegen 10 Uhr war ein Wiener Lenker mit seinem schwarzen VW Polo auf der L2 von Raasdorf nach Markgrafneusiedl unterwegs. Laut eigenen Aussagen dürfte der Lenker auf Grund von Sekundenschlaf mit einem entgegenkommenden LKW kollidiert sein, wobei der Lenker seinen Polo verriss und somit im Acker landete. An beiden Fahrzeugen entstand lediglich Sachschaden. Der Polo wurde von uns mittels Seilwinde geborgen und abgeschleppt.

nach oben


Flurbrand in Schottergrube
03. 04. 2010

Mannschaftsstärke: 21 Mann
Fahrzeuge: TLFA2000, KRF, LAST, LA
Einsatzdauer: 1,5 Std
Kurz nach 13 Uhr fing der trockene Wildwuchs in einer aufgelassenen Schottergrube an der Wiener Stadtgrenze Feuer und breitete sich rasch aus. Die Rauchwolken waren meterhoch zu sehen und der leichte Wind peitschte das Feuer immer weiter. Dennoch konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht und mittels Hochdruck, sowie einem mittels TS gespeistem C-Rohr gelöscht werden. Sachschaden entstand bei dem Brand keiner und um 14 Uhr konnte Brand aus gegeben werden.

Bilder zu dem Einsatz finden Sie hier.....

nach oben


Windschutzgürtelbrand
27. 03. 2010

Einsatzdauer: 45 Minuten
Einsatzkräfte: 18 Mann
Fahrzeuge: TLFA, KRF, LAST
Aus unbekannter Ursache brannte der Unterwuchs eines Windschutzgürtel in Raasdorf im Bereich des Ahornweges ab. Der Brand konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden. Die Gehölze trugen nur geringen Schaden davon.

Bilder vom Einsatz finden Sie hier......

nach oben


Überschlag auf der L3019
20. 03. 2010

Mannschaft: 19
Fahrzeuge: KRF, TLFA, LAST
Dauer: 1 Stunde
Kurz nach 19 Uhr kam ein Lenker auf der L3019 im Gemeindegebiet von Raasdorf ins Schleudern, wobei sich das Fahrzeug im Anschluss überschlug und nach einem Anprall an einen Baum auf den Rädern wieder zum Stillstand kam. Alle Insassen wurdem mit dem RK ins KH Korneuburg mit Verletzungen eingeliefert.
Wir übernahmen die Bergung des PKW´s mittels Seilwinde. Nach den polizeilichen Erhebungen wurde die Fahrbahn für den Verkehr wieder frei gegeben.

nach oben


Überschlag
28. 02. 2010

Uhrzeit: kurz nach 19 Uhr
Mannschaft: 7 Mann
Fahrzeuge: 3
Am Sonntag Abend kam ein junger Mann mit seinem BMW auf der L2 bei der Ausfahrt Raasdorf in Richtung Wien ins Schleudern und überschlug sich im angrenzenden Feld. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Am BMW entstand jedoch Totalschaden. Wir bargen das Fahrzeugen mittels Seilwinde und transportierten es auf den Bauhof ab.


Schneeverwehungen
13. 02. 2010

Auf Grund der anhaltenden Schneefront und dem einsetzenden starken Wind bei uns im Flachland, kam es zu starken Schneeverwehungen. Dieser Zustand war für die Räumfahrzeuge und angeforderten Radladern kaum zu bewältigen und die Autofahrer hatten schwer zu kämpfen, um ihr Auto auf der Straße zu behalten. Für diejenigen, die trotz Vorsicht in den Straßengraben schlitterten, hatten wir unsere Seilwinde parat. Gott sei Dank wurde bei den insgesamt 5 Ausrückungen an diesem Tag niemand verletzt und alle konnten ihre Fahrt nach der Bergung wieder fortsetzen.

Bilder zu den Bergungen finden Sie hier........

 


Überschlag auf der L3019
12. 02. 2010

Unterschätzung der Straßenglätte und zu hohe Geschwindigkeit waren vermutlich die Auslöser eines Überschlags auf der L3019 zwischen Raasdorf und Groß-Enzersdorf. Der Ford überschlug sich und blieb auf dem Dach im angrenzenden Feld liegen. Die Insassen wurden per Rettung ins Spital eingeliefert. Wir stellten das Auto wieder auf die Räder, zogen es mittels Seilwinde auf die Fahrbahn und schleppten es ab.

nach oben


Haaresbreite Crash verhindert
12. 02. 2010

Gegen 7.40 Uhr kam eine Lenkerin mit ihrem PKW auf der glatten Fahrbahn auf Grund eines Ausweichmanövers ins Schleudern und schlitterte um Haaresbreite am  entgegenkommenden Kleinbus vollbesetzt mit Kindergartenkindern vorbei in den Graben. Zum Glück wurde niemand verletzt und wir konnten bald wieder einrücken.

nach oben


Glasscheibe verloren
12. 02. 2010

Mannschaft: 18 Mann
Fahrzeuge: 3 (TLFA, KRF, LAST)
Einsatzdauer: 45 Minuten
Im Anschluss an die vorigen Einsätze hatten wir gleich den nächsten Einsatz auf der L3019 zwischen Raasdorf und Deutsch Wagram. Durch den starken Wind verlor ein mit Glasscheiben beladener LKW seine Ladung. Mit vereinten Kräften wurden die beschädigten Scheiben wieder auf den LKW verfrachtet.

Bilder dazu finden Sie hier......

 

nach oben


Schleuderkurs auf der L2
12. 02. 2010

 

Mannschaft: 19 Mann
Fahrzeuge: 3 (TLFA, KRF, LAST)
Einsatzdauer: 30 Minuten
Kurz nach sechs Uhr morgens schlitterten nach Überholmanöver 2 PKW unabhängig voneinander auf der spiegelglatten L2 zwischen Raasdorf und Markgrafneusiedl in den Graben. Die PKWs wurden durch uns mittels Seilwinde geborgen und so konnten die Lenker ihre Fahrt fortsetzen.


nach oben


Vekehrsunfall mitten in Raasdorf
16. 01. 2010

Unfallszeitpunkt: 17.30 Uhr
Mannschaftsstärke: 17
Einsatzfahrzeuge: 3
Auf der Kreuzung mitten in Raasdorf L2/L5/L3019 stießen aus ungeklärter Ursache 2 Fahrzeuge zusammen und wurden dabei stark beschädigt. Wir mussten den Verkehr der stark befahrenen Kreuzung umleiten und beide beschädigten Fahrzeuge abschleppen. Der Kreuzungsbereich war für den Verkehr ca. 1 Stunde gesperrt oder nur schwer passierbar.

Zur Fotogalerie.....

nach oben


Verkehrsunfall auf der L2
15. 01. 2010

Unfallszeitpunkt: 18.35 Uhr
Ins Schleudern kam ein Lenker mit seinem Golf III auf der L2 in einer Kurve zwischen Raasdorf und Wien. Dabei kollidierte das Fzg mit einem entgegenkommenden VW Bus und wurde anschließend in das angrenzende Feld geschleudert. Verletzt wurde bei diesem Unfall zum Glück niemand. An beiden Fzg entstand erheblicher Sachschaden. Der Golf wurde durch uns mittels Seilwinde geborgen und auf den Bauhof verbracht.
Wir waren mit 11 Mann und 2 Fahrzeugen im Einsatz.

nach oben


Verkehrsunfall bei Ortsausfahrt
13. 01. 2010

Kurz nach 17.30 Uhr kam ein Lenker mit seinem PKW auf der L2 Richtung Wien bei der Ortsausfahrt Raasdorf auf Grund von Straßenglätte in Schleudern und kollidierte mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Der Toyota wurde in den angrenzenden Wald geschleudert und total beschädigt. Personen wurden zum Glück bei diesem Unfall keine verletzt. Der Verkehr wurde von uns einseitig an der Unfallsstelle vorbeigeleitet. Der Toyota wurde auf den Bauhof abgeschleppt und der 2. Lenker konnte mit seinem Fahrzeug, nach dem Reifenwechsel, seine Fahrt fortsetzen.
Wir waren mit 15 Mann und 3 Fahrzeugen 1 Stunde lang im Einsatz.

Bilder zum Bericht finden Sie hier.......

 

nach oben


Ausrutscher auf der L3019

Am 6. Jänner kurz nach 14 Uhr rutschte ein PKW-Lenker mit seinem Mercedes auf der schneeglatten Fahrbahn der L 30109 zwischen Raasdorf und Groß-Enzersdorf in einer Kurve über das Bankett hinaus in den angrenzenden Acker. Am PKW entstand leichter Sachschaden. Personen wurden keine verletzt.
Der PKW wurde durch uns mittels Seilwinde aus dem Feld gezogen und konnte anschließend seine Fahrt fortsetzen. Wir waren mit 3 Fahrzeugen im Einsatz.

 

nach oben