Übung Gruppe 1 und 2
05. 12. 2011

Eine gemeinsame technische Übung der Gruppen 1 und 2 fand am 5. Dezember ab 18 Uhr statt. Übungsziel war die Bergung von verletzen eingeklemmten Personen aus einem PKW, der mit einem Hubstabler kollidierte. Die anwesenden 15 Kameraden testeten den neuen hydraulischen Rettungssatz mit seinem umfangreichen Zubehör an dem Unfallfahrzeug und alle waren von der großen Leistungssteigerung gegenüber des alten Satzes begeistert. So kann im Einsatzfall, der hoffentlich nicht oft vorkommt, eine schnelle und sichere Hilfe gewährleistet werden. Abschluss war im Feuerwehrhaus und die Gruppenkommandanten Stefan Posch und Michael Frey bedankten sich für die gute Mitarbeit bei der Übung.

Mehr Fotos gibt es hier: http://www.bilda.at/feuerwehr/uebungen/uebungen2011/gr1_2_0512/

 

Übung Gruppe 3
07. 11. 2011

Umgang mit dem neuen hydraulischen Rettungssatz und Auffrischung beim Arbeiten mit dem Rettungssatz, sowie Kfz-Absicherung während dem Hantieren, war das Übungsziel dieser Gruppenübung.
Es wurden alle Zusatzgeräte und möglichen Techniken damit ausprobiert. Somit kann der hydraulische Rettungssatz effizient eingesetzt werden. Natürlich gab es nach der anstrengenden Arbeit einen gemütichen Übungsabschluss.


Unterabschnittsübung in Obersiebenbrunn
07. 10. 2011

Eine Staubexplosion führte zu einem Unterabschnittsalarm nach Obersiebenbrunn in den Gutshof, wo mehrere Personen vermisst wurden. Diese Übungsannahme stellte die alarmierten Feuerwehren vor eine große Aufgabe.

Den gesamten Bericht mit zugehörigen Bildern finden Sie unter nachfolgendem Link des AFKDO Groß-Enzersdorf

nach oben


Übung Gruppe 1
28. 09. 2011

Bei der diesmaligen Übung der Gruppe 1 wurden wichtige einsatztaktische Punkte betreffend Absicherung der Fahrzeuge und Mannschaft während eines Einsatzes geübt. Weiters wurde die Gerätekunde aufgefrischt und der neue Hydraulische Rettungssatz vorgezeigt und ausprobiert, damit jeder Kamerad im Ernstfall schnell Hilfe leisten kann.

Bilder zur Übung finden Sie hier......

nach oben


KHD Übung Slovnaft 2011

Bei der länderübergreifenden KHD Übung in der Slowakei und Tschechien waren auch wir dabei und durften den Logistikzug in Bratislava unterstützen.

Den ausführlichen Bericht und viele Fotos dazu auf der Seite des AFDKO Groß-Enzersdorf

nach oben


Übung Gruppe 3
16. 09. 2011

Ein Hallenbrand in der Kleinen Feldgasse war die Übungsannahme bei der Gruppenübung der Gruppe 3. Es mussten große Strecken an Versorgungsleitungen aufgebaut werden und als Wasserentnahmestelle wurde ein Brunnen verwendet, wo mittels TS angesaugt wurde. Dabei wurden wieder einmal alle Kameraden im Umgang mit der TS unterwiesen.
Zusätzlich wurde Gerätekunde bei den Fahrzeugen durchgeführt.

Bilder zur Übung finden Sie hier.....

nach oben


Atemschutzübung in Mühlleiten
30. 05. 2011

Mannschaft FF Raasdorf: 8 Mann (3 ATS Träger), insgesamt 30 Mann
Fahrzeuge: TLFA 2000, LAST und ATS Kompressor
Die FF Mühlleiten hatte mit einem Dachstuhlbrand mitten in der Ortschaft zu kämpfen und alarmierte gegen 19.00 Uhr die FF-Oberhausen und die FF-Raasdorf mit dem Atemschutzkompressor zur Unterstützung hinzu.
Ein schmaler Dachbodenaufgang, dazu verwinkeltes Dachwerk und starker Rauch machten die Suche nach der vermissten Person nicht gerade leichter. Insgesamt 4 Atemschutztrupps der Wehren hatten alle Hände voll zu tun, um den Brand zu löschen und zur vermissten Person vorzudringen.
Wasserversorgungsleitungen zu den Brunnen, sowie eine Atemschutzfülle und Atemschutzsammelplatz mussten aufgebaut werden.
Schließlich konnte Brand aus gegeben werden und die vermisste Person (Holzpuppe mit ordentlich Gewicht) wurde gefunden und zur weiteren Versorgung übergeben.
Das Übungszenario war realistisch und herausfordernd für die Übungskräfte ausgearbeitet. Auch wenn es durch die Übungsbeobachter einige Kritikpunkte gab, war es ein Erfolg und somit ein Dankeschön an das Ausarbeitungsteam der FF-Mühlleiten.

Bilder zur Übung finden Sie hier.....

nach oben


Schadstoffcontainervorführung
12. 05. 2011

Die Freiwillige Feuerwehr Obersiebenbrunn lud den Unterabschnitt Markgrafneusiedl zur Besichtigung und Vorstellung des Schadstoffcontainers des Schadstoffzuges des Bezirks Gänserndorf, mit Standort bei der FF-Auersthal, ein. Die anwesenden Kameraden konnten sich von der Einsatzstärke des Schadstofffahrzeuges ein Bild machen und bekamen die wichtigsten Informationen für die Alarmierung und Einsatzunterstützung im Bedarfsfall.
Ein kurzer theoretischer Vortrag über die Zusammensetzung des Schadstoffzuges des Bezirks Gänserndorf und grundlegende Erklärungen für den Einsatzfall, beispielsweise welche Aufgaben die ortszuständige Feuerwehr, trotz Einschreiten des Schadstoffzuges, hat, bildete den 2. Teil der Vorführung.
Im Anschluss gab es einen gemütlichen Ausklang im Feuerwehrhaus Obersiebenbrunn.

Bilder dazu finden Sie hier.......

Weitere Berichte:
http://www.afkdo-grossenzersdorf.at/


http://www.ff-markgrafneusiedl.at/

Informationen zum Schadstoffzug im Bezirk Gänserndorf:
http://www.bfkdo-gaenserndorf.at/index.php?option=com_content&view=article&id=48&Itemid=24

nach oben


Unterabschnittsübung in Probstdorf
06. 05. 2011

In der Probstdorfer Saatzucht fand letzten Freitag eine großangelegte Unterabschnittsübung statt. Menschenrettung, Großbrand, Fahrzeugbergung all das hatten die Florianis zu bewerkstelligen.
Wir hatten bei der Übung die Atemluftfüllstelle zu stellen und zu besetzen.

Bilder finden Sie hier........

nach oben


Einsatzübung
30. 03. 2011

Zeit: 19.15 Uhr
Mannschaft: 16 Mann
Bei dieser Einsatzübung wurde an einem Abrissobjekt ein Haus- und Dachstuhlbrand geübt. Die Übung wurde per SMS Alarmierung alarmiert und der Ablauf wie im Echteinsatz geprobt. Der Einsatzleiter erkundete das Objekt und gab anschließend Befehl zur Menschenrettung, sowie Löschleitung legen und mit Brandbekämpfung beginnen.
Die Wasserversorgung wurde durch einen Brunnen nächst der Trafik und einem Hydrant sicher gestellt.
Bei der Abschlussbesprechung wurde seitens des Einsatzleiters Michael Frey und des Kdt-Stv und Übungsbeobachter Johannes Hofer die Übung positiv abgeschlossen.
Die ausgerückte Mannschaft wurde von den Hausherrn im Anschluss flüssig versorgt und im Feuerwehrhaus durch unsere Reservisten Franz Staffel und Walter Strasser bekocht.

Bilder zur Übung finden Sie hier.......